Handballabteilung
TSV_tafel_internet
Kooperationspartner
Besucher
  • 161190gesamt:
  • 53heute:

3.Herren – Kreisliga C

DjK Adler Königshof V – III. Herren 21-30 (11-15)

Frohe Weihnachten!

Im Gegensatz zum Hinspiel trat der Adler ohne Neubacher (Mittelfussbruch – Karriereende) an. Die Dritte bekam diesmal nur 6 Feldspieler zusammen und musste auf die A-Jugendlichen Marvin Donaubauer und Julian Gibbelen zurückgreifen. Danke an euch für euer Engagement und gute Leistung.

Zu Beginn gings hin und her (3-3), dann bekam die Dritte mehr Zugriff und ging über 3-5 mit 5-8 in Führung. Nachlässigkeiten brachten den Adler wieder auf 10-11 heran. Ein Time-out half, um verdientermaßen mit 11-15 in die Halbzeit zu gehen. 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekam man über eine starke Abwehr viele Möglichkeiten für die erste und zweite Welle (12-19).

In der Folge verwarf man sehr viele Tempos, aber verteidigte weiter gut (17-23). Hinten raus wurde locker zu Ende gespielt.

Es spielten und trafen:

Voigt, Besta; Bahn 4/2, Clodt 3/1, Gibbelen 5, Schulz 1, Gurrath 7, Hölter 5, Donaubauer 3, Bartsch 2


2.Herren – Bezirksliga 

TV Anrath 1 : TSV 2 26: 22 (13:9)

Wenn der erste Aufstiegsaspirant gegen eine TSV- Mannschaft antritt, die gegen den Abstieg spielt, sollte man ein klares Ergebnis erwarten.
Aber es entwickelte sich ein Spiel, in dem kein Klassenunterschied erkennbar war. 

Der TSV spielte wieder in einer neuen Formation, ohne die Jung-A-Jugendlichen und führte bis zum 7:8 verdient. Lediglich kuriose Entscheidungen des alleine pfeifenden und überforderten Jungschiedsrichters gegen den TSV brachten die Gastgeber zur Halbzeit auf die Siegerstrasse.
Im ersten Teil der 2. Hälfte profitierte dann der TSV von den Entscheidungen des Schiris, und bei 19: 17 schien das Spiel offen. Es folgten jedoch wieder unkontrollierte Abschlüsse und weggeworfene Bälle, sodass Anrath den 4-Tore-Vorsprung der Halbzeit über die Ziellinie brachte.
Letztendlich war bestimmt auch beim Spitzenreiter mehr drin, aber im Endeffekt war es der TSV selber schuld, dass er sich vor der Halbzeit vom Schiri aus dem Konzept hat bringen lassen.
TSV: Cedric Brüster und Christoph Hentzschel (Tor), Sebastian Gerits, Niclas Schomm und Volker Terhaag (je 4), Matthias Heinrichs (3/1), Kai Ebus(3), Vincent Biermann(2), Peter Hartstock und Pascal Thelen (je 1), Lennart Rosati, Andre Coenen und Sigitas Saulenas.


Mädchen B2

TSV-B2-Mädels : TuS St. Hubert (5 : 4) 13:9

So macht Handball Spaß

Am Sonntagmittag hatten unsere B2 Mädels die Ladys des TuS St. Hubert zu Gast.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, keines der beiden Teams konnte sich wirklich absetzen, Tore wurden auch nicht wirklich viele geworfen, 9 in 25 Minuten. Die Abwehrreihen beider Seiten funktionierten somit gut. Also ging man mit einer 1 Tore Führung in die Halbzeit Pause.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Mädels mit einer 5:1 Deckung zu agieren was den Gegnerinnen anfangs in die Karten spielte. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde dies jedoch immer sicherer und die TSV Akteurinnen bekamen die St. Huberterinnen besser in den Griff.
Mit einer starken Leona in der Mitte und Jana am Kreis, fand man dann im Angriff auch die richtigen Mittel. So wurden schöne Tore herausgespielt. Am Ende stand es 13: 9

Fazit: Gut gearbeitet, weiter so.

Für den TSV spielten: Luca (Tor); Hannah (1), Anna, Lisa, Katleen, Leona (5), Julia, Jana (6), Monja, Sophie, Victoria (1).


3.Herren – Kreisliga C

Hülser SV II – TSV Kaldenkirchen III      25:29  (11:15)

3.Herren erfolgreichste Seniorenmannschaft des TSV 

Trotz einer über weite Strecken desaströsen Vorstellung gewinnt die Dritte in Hüls und schließt die Hinrunde als Tabellenführer ab.

Es passte nicht wirklich viel zusammen, als die Dritte am Samstagnachmittag beim Hülser SV antrat. Von Beginn an war ordentlich Sand im blau-weißen Getriebe, Esko Bahn wurde sofort in Manndeckung genommen und es konnte kein flüssiger Spielfluss generiert werden. Ausgerechnet nach dem Ausfall von Thomas Endberg nach rund 20 Spielminuten, der mit Problemen an der Achillesferse ausfiel, konnte der TSV sich erstmals etwas deutlicher absetzen und ging mit einem vier Tore Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit schien die Dritte dann völlig den Zugriff auf das Spiel zu verlieren. Vorne veranstaltete man ein Fehlpass-Festival und hinten blieb man insgesamt viel zu passiv gegen ein auf nur einen Rückraumspieler ausgelegtes Angriffssystem der Hülser. Hinzu kamen Fehlwürfe und überhastete Aktionen. So kippte das Spiel in nur 12 Minuten und einem 10:4 Lauf  zu Gunsten des HSV, der mit 21:19 in Führung ging. Nach einigen Positionswechseln und Umstellungen zog die Dritte sich aber wieder an den eigenen Haaren aus dem Sumpf und konnte umgehend zum 21:21 ausgleichen und anschließend wieder in Führung gehen. Am Ende stand ein Sieg der Kategorie „Mund abwischen und weitermachen“.

Bei der bis dato schlechtesten Leistung der Saison hatte der TSV das Glück, dass auch den Gastgebern nicht allzu viel eingefallen war, um der Dritten die zweite Saisonniederlage beizufügen. Deutlich abheben konnte sich Dirk Besta, der eine starke Leistung zwischen den Pfosten ablieferte. Neuzugang Philipp „Pippo“ Clodt fügte sich mit 7 Toren perfekt ins Mannschaftsgefüge ein.

Für den TSV spielten und trafen:
Dirk Besta, Ronny Voigt & Jörg Facklam (Tor) – Esko Bahn (10/4), Philipp Clodt (7), Chris Thieme (7), Daniel Bartsch (3), Marco Hoelter (2), Thomas Endberg und Fabian Stumpe.

Spielfilm: 2:2; 5:5; 8:10; 11:15 / 15:17; 21:19; 23:25; 25:29


Wir bedanken uns bei unseren

Floormanagern,

Felix und Jonas,

die bei jedem Heimspiel unsere 1. Mannschaft

einen tollen Job machen!

Herzlichen Dank!

 

Unsere Partner
Termine
Dauerkarten
Eintrittpreise
2017-08-05_235812

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.