Handballabteilung

19.09.21

1.Frauen

HSG Alpen/Rheinberg – TSV Kaldenkirchen  23:27 (12:10)

Los geht’s!

Die erste Aufgabe führte den neu zusammengesetzten TSV-Kader nach Rheinberg. Obwohl die Vorbereitung gefühlt nicht schlecht war, sind Meisterschaftsspiele nun mal doch etwas anderes. Die TSVerinnen kamen nur schwer in die Partie, die sich in der ersten Halbzeit eher zu einem Privatduell zwischen Sarah Puhde (HSG Alpen) und Nora Hoppmanns (TSV) entwickelte. Nora hatte zur Pause knapp mit 5:6 das Nachsehen, passend zum Halbzeitstand von 10:12.

Im zweiten Durchgang taten sich die Blau-Weißen zunächst weiter schwer und lagen meist mit einem oder zwei Treffern hinten. In der 45. Minute gelang der ebenfalls stark aufspielenden Marie Färvers erstmals die Führung zum 18:17, und fünf Minuten später sah dann mit dem 21:18 alles schon ein wenig besser aus. In den verbleibenden zehn Minuten lief es dann für die TSVerinnen und die ersten beiden Zähler waren nicht mehr gefährdet. Schlussendlich also doch eine versöhnliche Leistung und im zweiten Durchgang eine geschlossene Mannschaftsleistung, auch wenn noch reichlich Luft nach oben bleibt. Aller Anfang ist eben schwer.

Bereits am kommenden Samstag kann man gegen Biesel in der Hölle zeigen, dass da noch mehr geht.


19.09.21

1.Frauen

Herzlichen Glückwunsch zu 10 Jahren „Weiß-Blau TSV“

Bereits in der zehnten Saison für die erste Frauenmannschaft des TSV am Start sind Janine Mora, Luisa Engels und Simona Thommessen. Danke dafür und weiter so. Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und hoffentlich noch viele Tore, vor allen aber Spass mit der „Truppe“.


18.09.21
1.Herren

TuS Lintorf 2 – TSV Kaldenkirchen 25:30 (13:17)

Wie bereits veröffentlicht, fuhr der TSV einen recht ungefährdeten ersten Saisonsieg am späten Samstagabend ein. Als großer Wehmutstropfen bleibt dabei die schwere Knieverletzung von Nils König.
 
Die Mannschaft von Coach Volker Hesse startete, ohne den verletzten Clim Smits und die beiden verhinderten Keeper David Mattke und Till Deckers, druckvoll und hellwach in die Begegnung. Aus einer variabel auftretenden Deckung heraus wurden die Angriffe sauber vorgetragen und vor allem durch Freispielen der Außenspieler Torerfolge erzielt. Über ein 0:5 baute der TSV seine Führung durch den Treffer von Maik Tötsches in der 15. Minute auf 2:8 aus. Es schien ein runder und überlegener Auftritt der Gäste zu werden.
Doch kurze Zeit später riss der Faden im Spiel der Grenzstädter. Dies hatte ganz offensichtlich auch mit der Verletzung von Nils König zu tun, welcher zuvor ein hervorragendes Spiel zeigte und die Mannschaft auf der Rückraummitteposition ausführte. In einem Zweikampf wurde er während der Landephase von einem Gegenspieler geschubst, sodass er unkontrolliert landete und sich dabei das Knie verdrehte. Geahndet wurde diese Aktion durch die Schiedsrichter nicht. Als Handballspieler merkt man recht schnell, wenn sich ein Mitspieler eine schwere Verletzung zuzieht und jeder Blau-Weiße hatte in diesem Moment genau dieses Gefühl. Nils wurde durch Verantwortliche in der Halbzeitpause in Richtung Krankenhaus verbracht. Eine Diagnose steht weiterhin aus.
Zurück zum Sportlichen… Während der TSV seinen Spielfluss anschließend vergeblich suchte, drehten die Gastgeber angeführt von Routinier Gerrit Kuhfuss auf. Eben dieser erzielte in der 27. Spielminute den Anschlusstreffer zum 12:13. Glücklicherweise konnten unsere Mannen hiernach durch starke Einzelaktionen bis zur Pause auf 13:17 stellen.
Nach der Halbzeitpause spielten die Kaldenkirchener zunächst wie aus einem Guss. Guus Killars, Mathis Coenen und der erneut treffsichere Mika Kamps verdienten sich hierbei Bestnoten. Auch Christian Thommessen konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen. Dies hatte zur Folge, dass die Partie spätestens in der 47. Minute (17:26) entschieden war. Leider schlichen sich hiernach altbekannte Fehler im Spiel des TSV ein. Schwache Chancenverwertung, technische Fehler und zu frühe Torabschlüsse luden den TuS ein das Spielergebnis angenehmer zu gestalten. Dennoch stand am Ende ein teuer bezahlter und recht deutlicher erster Saisonsieg. Was zählt sind die zwei Punkte.
Sobald wir näheres zur Verletzung von Nils wissen, werden wir es euch auf diesem Wege mitteilen.
Am kommenden Wochenende empfangen wir zu gewohnter Uhrzeit (19:00 Uhr) die HSG Wesel und setzen alles daran, den zweiten Saisonsieg einzutüten.
Es spielten und trafen:
Christian Thommessen (TW), Nils Coenen (3), Steffen Coenen (3), Guus Killars (4), Thomas Heyer (1), Mathis Coenen (3), Lukas Schuermanns (3), Mika Kamps (5), Maik Tötsches (5), Manu Lösche, Nils König (2), Freddi Rosati (1).

18.09.21

Jungen C

Ein herrlicher Spätsommertag bescherte der mC-Jugend bei ihrem Team-Event an der Blauen Lagune beste Rahmenbedingungen

Bei der Ankunft am Lift der Wasserski-Anlage waberte noch der Frühdunst über der Blauen Lagune, der sich bis zum ersten Start aber restlos aufgelöst hatte. Nachdem die bereitgestellten Neoprenanzüge angezogen waren und die Einführung in die „Geheimnisse“ einer fehlerfreien Lagunenrunde beendet war, schafften die Ersten bereits nach dem zweiten Start die ersten vollständigen Runden und es wurden Forderungen nach einer Laufzeitverlängerung laut.

Da ausschließlich dem TSV-Team die Anlage zur Verfügung stand und weitere Starts ohne Wartezeit möglich waren, ebbten diese allmählich ab, denn die Spieler machten die Erfahrung, dass beim Wasserskilaufen Muskelgruppen angesprochen wurden, die sie so noch nicht kannten. Es blieb am Ende aber die Forderung, dieses Event zu wiederholen.

Da die Temperatur inzwischen jenseits der 20-Grad-Marke lag, wurde hiernach Quartier am schönen Sandstrand, in der insgesamt sehr gepflegten Anlage, bezogen und Entspannung im Lagunenwasser gesucht und gefunden.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es nochmals zum Sonnen und Baden an den Strand.

Die Spieler wünschten sich zum Abschluss des sehr gelungenen Tags den Besuch des Aqualandes. Eine große, ins Wasser gebaute Spiellandschaft, die mit ihren Rutsch-, Kletter- und Sprunggeräten für einen Riesenspaß sorgten. Am späten Nachmittag verließ ein sehr gut gelauntes und entspanntes Team die Anlage und trat, mit leichten Spuren eines herrlichen Spätsommertags, zufrieden die Heimreise an.

 


14.09.21

1.Herren

Krefeld-Grenzland Pokal 2019/20

Kreispokalsieger 2019/20

ist der

TSV Kaldenkirchen

Herzlichen Glückwunsch!


Corona-Konzept
TSV Kaldenkirchen/ Saison 2021/2022

Nach der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung NRW darf bei einer 7-Tages-Inzidenz über 35 (dieser Wert ist sowohl im Kreis Viersen als auch im Land NRW nachhaltig überschritten) die Sporthalle Ravensstrasse 7c in Nettetal-Kaldenkirchen ausnahmslos nur noch von immunisierten oder getesteten Personen betreten werden.

Immunisierte Personen sind vollständig geimpfte und genesene Personen.
Getestete Personen sind Personen, die über ein bescheinigtes negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests, beide nicht älter als 48 Stunden, verfügen.

Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen.
Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Test und sind den getesteten Personen gleichgestellt.

Das Vorliegen der Zutrittsvoraussetzungen (3G) muss vom TSV Kaldenkirchen als Veranstalter der Sportveranstaltung beim Zutritt konsequent und ausnahmslos bei allen Personen kontrolliert werden. Deshalb müssen alle Besucher (z.B. Sportler, Trainer/Betreuer, Schiedsrichter, Zuschauer usw.) der Sporthalle Ravensstrasse die notwendigen Nachweise und ein amtliches Ausweispapier mit sich führen.

Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

Dem TSV Kaldenkirchen ist es wichtig, dass die Verantwortlichen der Gästeteams bereits frühzeitig ihre aktiv und passiv am Spiel Beteiligten sowie auch alle anreisewilligen Zuschauer hiervon in Kenntnis setzt, damit sie beim Betreten der Sporthalle alle notwendigen Unterlagen vorlegen können.
Anderenfalls muss der TSV Kaldenkirchen den Zutritt zur Sporthalle verwehren!

Weitere Regelungen:
– Beim Betreten und Verlassen der Sporthalle besteht die Verpflichtung zur Handdesinfektion.
– Im Bereich der Hallen-Cafeteria besteht Maskenpflicht.
– Der TSV Kaldenkirchen empfiehlt grundsätzlich die Einhaltung der AHA-Regeln.

 


TSV Kaldenkirchen 1885/07 e.V.
Mannschaften und Ligeneinteilung

Krefeld-Grenzland Pokal 2021/22

Mannschaft Liga Mannschaftsverantwortlicher    
Männer Kreispokal Männer Hesse, Volker     
Frauen Kreispokal Frauen Mönicks, Christoph     

Niederrhein 2021/22

Mannschaft Liga Mannschaftsverantwortlicher Tab.-Rang  Punkte 
Männer Verbandsliga Männer Gruppe 1 Hesse, Volker  0:0  
Frauen Verbandsliga Frauen Gruppe 1 Mönicks, Christoph  0:0  

Krefeld-Grenzland 2021/22

Mannschaft Liga Mannschaftsverantwortlicher Tab.-Rang  Punkte 
Männer II Männer Kreisliga B Stumpe, Fabian  11  0:0  
männliche Jugend A Kreisliga Jungen A Welfens, Norbert  0:0  
männliche Jugend C Jungen Kreisliga C Stumpe, Heinz-Georg  0:0  
männliche Jugend D Kreisklass männliche Jugend D Gr.2 Nielebock, Christian  0:0  
männliche Jugend E Kreisklasse männliche Jugend E Gr.2 Stumpe, Heinz-Georg  0:0  
weibliche Jugend B Kreisliga Mädchen B Münter, Jule  0:0  
weibliche Jugend C Kreisliga HKKG Hegholz, Lorena  0:0  
weibliche Jugend D Kreisliga Mädchen D Besta, Jana  0:0  
weibliche Jugend E Kreisklasse Mädchen E Mora, Janine  0:0  

Mönchengladbach 2021/22

Mannschaft Liga Mannschaftsverantwortlicher Tab.-Rang  Punkte 
Frauen II 7230 Kreisliga B Frauen Jansen, Renate  0:0  
 
Plakate
Wir suchen Dich… !
Wir suchen Dich...1024
Eintrittspreise 2021
Dauerkarten 2021/22
Sitzplätze Tribüne
Tribuenensitzplan-2021

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.