Handballabteilung

Einladung zur Jahreshauptversammlung

des TSV Kaldenkirchen

am Sonntag, den 28. Juni 2020 um 11.00 Uhr

auf der Jahnkampfbahn, Buschstraße.

Die Versammlung findet auf/vor der Tribüne statt.

Bitte die Abstands- und Hygieneregeln einhalten.


Neue Trainingszeiten ab 20.04.2020

hier


„Corona“-Training auf Abstand

Die TSV-Handballer hatten sich auf die Öffnung der Sporthallen durch die Landesregierung NRW akribisch vorbereitet und zusätzlich zu den Materialien und Hinweisschildern des Nettebetriebs, Hand-, Flächendesinfektionsmittel, Seife, Tücher, Einweghandschuhe usw. angeschafft und zwei mobile Desinfektionsständer selbst gebaut. Die Trainer*innen und die Eltern, die zu 95% ihre Kinder zum ´Corona-Training` angemeldet hatten, wurden auf das geltende Schutz- und Hygienekonzept bereits im Vorfeld eingeschworen und die Eltern gaben die Hinweise an ihre Kinder weiter. Zudem wurden feste Gruppen gebildet und jedes Kind erhielt seine eigene Nummer für den Trainingsbetrieb.

Alles Notwendige wurde bereits am Morgen in die „Hölle West“ verbracht und die 10 nummerierten Pylonen im Vorraum so aufgestellt, dass die maximal 10 Kinder je Trainingsgruppe sofort ihren Platz auf Abstand erkennen und einnehmen konnten.

Danach wurden feste Plätze für die Spieler auf den weit auseinanderstehenden Bänken von 1- 10 nummeriert, die sie nach der vorgeschriebenen Handhygiene aufsuchten, um ihren zugewiesenen Platz einzunehmen. Dort wechselten sie ihre Sportschuhe und deponierten ihren Rucksack und die mitgebrachten Getränke unmittelbar hinter ihrem Sitzplatz.

Alle Kinder, die keinen eigenen Ball mitgebracht hatten, erhielten vom Verein einen mit ihren Initialen markierten Ball, den sie nach dem Training mitnahmen, um ihn zur nächsten Woche wieder mitzubringen.

Danach konnte das Training auf Abstand losgehen.

An dieser Stelle muss ehrlich zugegeben werden, dass es sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung sehr viel zusätzlicher Arbeit bedurfte, das Training zu organisieren und auch ausgewogen und mit einem gewissen Anforderungs-Character zu gestalten. Hier waren von jedem Trainer*in Erfindungsgeist und Fantasie verlangt.

Aber, und das ist ja letztendlich besonders wichtig, die Kinder hatten große Freude daran, sich nach neun Wochen Handball-Abstinenz endlich in der Sporthalle wiederzusehen. Die Übungen machten ihnen Spaß und sie waren mit großer Motivation und hoher (Abstands-)Disziplin bei der Sache.

Ab dem 15.06. erlaubte die Landesregierung dann endlich wieder den Kontakt-Sport in geschlossenen Räumen mit bis zu 10 Personen. Nun stiegen fast alle Jugendteams in den Trainingsbetrieb ein, denn, das Ganze hatte doch schon Ähnlichkeit mit dem Sport, den die Trainer*innen und vor allem die Kinder aus der Zeit vor „Corona“ kannten.

Kurz vor dem Beginn den Sommerferien schauen alle gebannt auf die Website der Landesregierung NRW, in der Hoffnung, dass ab dem 01.07. nun auch wieder in Mannschaftsstärke gemeinsam trainiert werden darf. Denn, für Ende August ist der Start in die neue Saison fest geplant.

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.