Handballabteilung
TSV_tafel_internet
Kooperationspartner
Besucher
  • 173182gesamt:
  • 56heute:

 Jungen A – Oberliga

TSV verabschiedet sich mit Sieg 

Schluss, aus und vorbei! Die männliche A – Jugend des TSV Kaldenkirchen verabschiedete sich heute mit einem 31:27 (14:13) Heimsieg gegen die Jungs aus Uerdingen und blickt auf eine erfolgreiche vergangene Jahre zurück. Mehrfach gelang der Aufstieg in die Jugend – Oberliga des HVN, einmal wurde man Kreismeister, in der aktuellen Saison fast ungeschlagen sogar Niederrheinmeister. Ein historischer Erfolg, denn noch nie gelang dies einer Jugendmannschaft des TSV. Viele Spieler gehen nun getrennte Wege, ein „harter Kern“ von 8 Spielern bleibt aber bestehen und geht, wie berichtet,  in die Kooperation mit dem TV Aldekerk.

Bevor die Abschiedsparty am heutigen sommerlichen Sonntag starten konnte, wartete aber mit den Jungs aus Uerdingen noch ein harter Brocken. Unsere Jungs gingen ohne die verletzten Nils & Mathis Coenen, sowie Yannick Pielen in die Partie, während die Gäste zwei – drei Spieler aus der starken Nordrheinliga A – Jugend mitnahmen. 

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen in dem unsere Jungs von Beginn an das Nachsehen hatten. In ungewohnter Konstellation und ohne gelernten Rückraummitte Spieler agierte man und musste sich erst malfinden. Die Gäste aus Uerdingen strotzten vor Selbstbewusstsein und konnten sich innerhalb weniger Minuten eine gute 2:6 Führung erspielen. 

Bis zur 15 Minute sollte es dauern ehe das Spiel mit dem Treffer zum 8:8 wieder egalisiert werden konnte, aber einen wirklichen Zugriff konnte man in der ersten Halbzeit irgendwie nicht auf die Partie bekommen. Zu unsicher agierte man vorne, zu viele technische Fehler wurden produziert, die die Gäste aus Uerdingen oftmals zu einfachen Gegenstoßtoren nutzten. In der 23 Minute nutzten Marc Ebus und Lukas Schuermanns mit einem Doppelpack jedoch die Gunst der Stunde bzw. die Gunst einer Überzahlsituation und bescherten dem TSV die erste Führung der Partie mit einem 13:12, Mika mit dem 14:12 dann den Halbzeitstand. 

Die zweite Halbzeit begann aus Sich des TSV leider ziemlich schlecht! 3 Tore in Folge durch die Gäste aus Uerdingen sollten die Partie wieder drehen und für einen Dämpfer im Lager des TSV sorgen. Durch die Umstellung von der 5:1 auf die 6:0 Abwehr mit den starken Mika und Marc im Mittelblock sollten unsere Jungs jedoch mit der Zeit etwas Sicherheit finden und das Spiel in Windeseile wieder ausgleichen und drehen! Bis Mitte Halbzeit sollte das Spiel recht ausgeglichen verlaufen, Mika, Noel und Timo mit einem Dreierpack eine erste Vorentscheidung erzwingen sollten. 

Leider schafften es unsere Jungs im Anschluss nicht das Spiel auch endgültig zu entscheiden. Immer wieder passierten technische Fehler die die Jungs aus Uerdingen clever ausnutzten, glücklicherweise jedoch gelang es Ihnen nicht mehr das Spiel zu drehen, denn dafür legten unsere Jungs heute wiedermal eine gehörige Portion Kampfgeist an den Tag! Unterm Strich gelang ein verdienter und hart umkämpfter 31:27 Heimsieg.

Der Heimsieg bot allen Zuschauern erneut das was man die letzten Jahre in Kaldenkirchen immer erwarten konnte. Schönes Tempospiel einer richtig tollen und geschlossenen Truppe die über 60 Minuten bereit ist zu kämpfen und natürlich ein spannender Spielverlauf…

Eben jene Geschlossenheit sollte heute der Schlüssel zum Erfolg sein, denn ohne Mathis und Nils fehlten die beiden Haupttorschützen der Saison, kompensiert wurde dies von jedem einzelnem Spieler! Die Geschlossenheit zeigt sich auch beim Blick auf die heutigen Torschützen.

Herausheben muss man heute jedoch Vincent Winkels der sich ohne Rücksicht auf Verluste über 60 Minuten in jeden Zweikampf geworfen hat. Auch Till bot in der „Crunchtime“ wieder tolle Paraden.

Das war es nun, das letzte Spiel einer Mannschaft die seit der E – Jugend für den TSV spielte.

Es war, ohne zu dick auftragen zu wollen, eine großartige Zeit. Titel wurden errungen, die vorher niemand anders holte, auch externe Spieler wurden problemlos in die Mannschaft integriert und gehören heute zu tragenden Säulen! 

TSV

Es spielten:

Felix Mach (Tor), Till Deckers (1) (Tor)
Niklas Jutinkel (3), Vincent Winkel (6), Noel Schirm(2), Marc Ebus (5), Leon Martinelli , Timo Stephany (4), Mika Kamps (5),Lukas Schuermanns (4), Dominik Dorogi (2).
Es fehlten: Nils Coenen, Mathis Coenen, Yannick Pielen (alleverletzt)


1.Herren – Verbandsliga

Der TSV fährt ungefährdeten Sieg gegen das Schlusslicht ein!

Nach den letzten beiden unbefriedigenden Punkteteilungen in den Spielen gegen Korschenbroich und St.Tönis, konnte im gestrigen Heimspiel, gegen Bottrop, wieder ein Sieg gefeiert werden.

27:17 hieß es am Ende eines durchschnittlichen Verbandsligaspiels, in dem der TSV aus einer kompakten 6:0 Deckung heraus, vor allem über die erste und zweite Welle, zu Torerfolgen kam. Oftmals blieben an diesem Abend die Torversuche der Gäste im Block der TSVler hängen, zudem zeigte sich Kapitän Carsten Hesse im Tor glänzend aufgelegt. Der TSV fand aus diesem Grund sehr gut ins Tempospiel und konnte sich, trotz einer eher mäßigen Angriffsleistung im gebundenen Spiel, Tor um Tor absetzen. Hervorzuheben ist hier definitiv Rechtsaußen Steffen Hartstock, der mit 9 erzielten Treffern der beste Torschütze seines Teams war.

In der 2. Halbzeit konnten die Blau-Weißen ihre Führung recht schnell auf 10 Tore ausbauen. Ein Zwischensprint von 13:10 auf 21:11 brachte dann die Vorentscheidung. In dieser Phase zeigte sich Tom Terhaag (5 Tore) zielsicher aus dem Rückraum.

Im Anschluss daran verwaltete der TSV das Spiel und brachte, ohne dabei zu glänzen, eine 10 Tore Führung nach Hause.

Abschließend lässt sich festhalten, dass der TSV an diesem Tag mit einer mittelmäßigen Leistung zwar einen sicheren Sieg holte, aber gerade im Angriffsspiel disziplinierter agieren muss, wenn man in den letzten 3 schweren Saisonspielen (Vorst, Geistenbeck, Oberhausen) weitere Punkte sammeln möchte.

Es spielten und trafen:
Carsten Hesse, Florian Nordmann, Milan Langheinrich (2), Steffen Coenen (4), Niclas Schomm, Christoph Mönicks, Steffen Hartstock (9), Tom Terhaag (5), Felix Optendrenk, Vincent Widera (1), Christian Leyendeckers (2), Maik Tötsches (2), Frederik Rosati (2). 


2. Herren- Bezirksliga

TSV 2 : TV Anrath 1 23:36 (14:15)

Der ambitionierte Tabellendritte kam in die Hölle West, um seine letzte Aufstiegschance nicht zu verspielen.

Und so startete der Gast auch. Schnell führte Anrath mit 5 bis 6 Toren, ehe der TSV geduldiger und kontrollierter die eigenen Angriffe abschloss. So kamen auch die Gäste im Probleme und eine Doppelchance mit dem Pausenpfiff hätte eigentlich das verdiente Halbzeitunentschieden für den TSV bringen müssen.
Die Blauweissen kamen stark aus der Kabine und legten 3 Tore zum 17:15 vor. Bei 19: 20 verletzte sich der bis dahin beste
TSV-Torschütze Kai Ebus und der TSV verlor den Faden. Konzentrationsmängel beim
Abspiel, beim Torwurf und in der
Abwehr spielten den topfiten Anrathern in die Karten. 9 Gegentore am Stück zum
Ende der Partie ergaben dann noch eine fast gegenwehrlose Klatsche in eigener Halle.
TSV: Christoph Hentzschel und Cedric Brüster (Tor), Philip Clodt (6/2), Kai Ebus (5),
Vincent Winkels und Niclas Schomm (je 3), Mika Kamps (2), Marc Ebus (2/1), Pascal Thelen und Vincent Biermann (je1), Lennart Rosati, Marvin Donaubauer, Peter Hartstock und Sigitas Saulenas.


 Jungen A

Niederrheinmeister verabschiedet sich im letzten Saisonspiel aus der Oberliga

So, 22.04.2018, 14.00, TSV Kaldenkirchen mA – SC Bayer 05 Uerdingen

Nach einer überragenden Oberligasaison mit nur einer Niederlage verabschiedet sich die männliche A-Jugend des TSV Kaldenkirchen mit Ihrem letzten historischen Saisonspiel am kommenden Sonntag gegen das Tabellenschlusslicht aus Uerdingen.

Historisch daher, da es das letzte Heimspiel im Namen des TSV Kaldenkirchen für unsere Jungs sein wird. Da sich neben den bereits bekannten Abgängen (Till Deckers, Noel Schirm, Vincent Winkels, Leon Martinelli, Nils Ebler, Yannick Pielen) auch nun kurzfristig Nils Coenen als zumindest Langzeitverletzter mit einem Kreuzbandriss hinzugesellte, stand die bisher 15 – köpfige Mannschaft auf einmal nur noch mit 8 Leuten da.

Überraschenderweise trudelte vor einigen Tagen eine, erstmal lose, Anfrage der Verantwortlichen des Jugendbereiches des TV Aldekerk bei den Verantwortlichen des TSV Kaldenkirchen bezüglich einer Kooperation ein.  Grund hierfür ist die Tatsache, dass der TV Aldekerk zwar einen Startplatz in der Nordrheinliga A – Jugend Saison 2018 / 2019 hat, aber seinerseits nur noch einen Kader von 6 – 7 Spielern.

Nach einigen kurzfristig anberaumten Gesprächen und einem gemeinsamen Training der Truppe stand schnell fest, dass diese Kooperation nicht nur sinnvoll ist, sondern auch unumgänglich!
Anstatt zwei halbstarke Mannschaften mit kleiner Spielerdecke ins Rennen zu schicken, wird nun eine starke Mannschaft mit einem großen Kader unter dem Namen des TV Aldekerk auflaufen.

Die wichtigsten Neuerungen im kurzen Überblick.
Welche Auswirkungen hat dies für den TSV und die Spieler?

  • Der TSV wird seine A – Jugend abmelden und die Spieler werden mittels eines Gastspielrechts nur für die A – Jugend des TV Aldekerk spielberechtigt sein, jedoch sind Sie weiterhin und parallel dazu für den Stammbereich (Erste, Zweite, Dritte Herren) des TSV Kaldenkirchen spielberechtigt. Sie bleiben somit „Kaldenkirchener Jungs“.
  • Die A – Jugend wird unter dem Namen des TV Aldekerk auflaufen.
  • Das zukünftige Trainer – Team setzt sich aus Verantwortlichen des TV Aldekerk, sowie des TSV Kaldenkirchen zusammen.
  • Die Trainingseinheiten werden 2018 / 2019 zur Hälfte in Kaldenkirchen und zur Hälfte in Aldekerk stattfinden.
  • Geplant ist: Die Heimspiele 2018 /2019 werden zur Hälfte in Kaldenkirchen und zur Hälfte in Aldekerk stattfinden.

Für die Jungs und die Verantwortlichen des TSV Kaldenkirchen bietet sich nun die Möglichkeit sich auf der sportlichen Bühne Nordrheinliga zu präsentieren, zweifellos gehört man dort als Niederrheinmeister auch hin. Gleichzeitig zeigt eine solche Anfrage von einem Aushängeschild der Jugendarbeit am Niederrhein auch welche tolle Arbeit man mit den Jungs  in den letzten Jahren bewerkstelligt hat.

Für den ATV ist diese Kooperation auch mehr als sinnvoll, kann man doch seinen Startplatz in der Nordrheinliga wahrnehmen und seinerseits den Spielern eine Perspektive bieten!

Freuen wir uns also auf Sonntag und bieten unseren Jungs einen gebührenden Abschied!

TSV


Leichtathletik-Zehnkampf

Hallo Handballerinnen und Handballer!

Wir möchten ein vor Jahrzehnten sehr beliebtes Event in diesem Jahr wieder aufleben lassen. Es handelt sich um einen Leichtathletik-Zehnkampf auf unserer Platzanlage. Neben bekannten Disziplinen wie Hochsprung oder Kugelstossen gibt es auch Disziplinen wie Standweitsprung oder Schleuderball. Dabei steht neben dem sportlichen Wettkampf viel Spaß bei den eigenen Darbietungen und denen der Mitstreiter im Vordergrund. Für das leibliche soll auch gesorgt werden.
Als Termin ist Samstag der 09.06.2018 ab 11.00 Uhr vorgesehen. Teilnehmen können alle Handballerinnen und Handballer des TSV, die in der nächsten Saison in einer Seniorenmannschaft oder A-Jugend spielen. Für einzelne interessierte Freunde oder Förderer der Handballabteilung wird es in Ansprache mit dem Handballausschuss auch eine Möglichkeit geben.

Um zu klären, ob überhaupt Interesse besteht und wenn, welchen Umfang das Teilnehmerfeld hätte, bitten wir um Anmeldung bis 16.05.2018 per Mail an werner.mattke@gmx.de.

Für den Handballausschuss

Werner Mattke

 


TSV-Handball

Abteilungsversammlung

am

27.04.2018, 19.30 Uhr

in der Gaststätte „Zum Hochhaus“ (Ronny).

„Kasse gibt Einen“ aus. Ronny versorgt mit Würstchen“!

Eingeladen sind alle Handballer ab dem 15. Lebensjahr.

 

Unsere Partner
Termine
Dauerkarten
Eintrittpreise
2017-08-05_235812

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.