Handballabteilung

06.11.2022

 TSV Kaldenkirchen – Handball Oppum 8:26 (1:13)

Am 06.11. konnten wir die Jungs von Handball Oppum als Gäste in der Hölle West begrüßen. Schon als die Oppumer die Halle betraten wurde klar dass dieses Spiel kein Zuckerschlecken werden wird. In der Riege der Oppumer befanden sich zwei sehr große Spieler, der größere der beiden war einigen aus den Spielen zur C-Jugend Oberliga bekannt.

Mit Beginn der ersten Halbzeit zeigte der größte Spieler der Oppumer, mit 5 Toren in Folge, womit wir im weiteren Verlauf rechnen mussten. In den ersten 12 Minuten bekam die Abwehr der Kaldenkirchener die Oppumer nicht in den Griff und der TSV lag 1:9 zurück. Die letzten 8 Minuten der 1. Halbzeit blieben die Jungs vom TSV im Angriff weiter erfolglos, alle Angriffe blieben in der sehr guten Abwehr der Krefelder stecken, aber zumindest agierte die Abwehr des TSV nun besser. Beim Spielstand von 1:13 ging es in die Halbzeit.

Die 2. Halbzeit begann für sich betrachtet gut für den TSV, der körperlich überlegene Oppumer blieb die ersten 7 Minuten auf der Bank und es entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe. Bis zur 27. Minute hatten die Kaldenkirchener 5 Tore erzielt, die Oppumer 4. Dann kam der Oppumer Spieler, den die Jungs aus Kaldenkirchen nicht in den Griff bekamen, wieder aufs Feld und der Spielverlauf wurde wieder sehr einseitig.

Unbeachtet der Tatsache das zwei Spieler des Gegners unseren Spielern in Hinsicht auf die Körpergröße deutlich überlegen waren, fehlte den Kaldenkirchenern im Angriff oftmals einfach das notwendige quentchen Glück, zu viele Bälle trafen nur die Latte oder die Pfosten anstatt ihren Weg ins gegnerische Tor.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Liam Dohmen, Jan Gerhards (1), Philip Gutzke, Tom Kathagen, Elias Kraus (1),  Justus Nielebock (3/Tor), Elias Schmitz (2), Paul Schmitz (Tor), Tim Schroers (1), Hubert Sojka


29.10.2022


Unglückliche Niederlage


Osterather TV – TSV Kaldenkirchen 20:19 (11:9)

 
Am 29.10. trafen der TSV und der Osterather TV in der Halle der Realschule Osterath aufeinander.

Mit der Hoffnung auf den ersten Sieg machte man sich auf den Weg. Von Beginn an ging man in Führung, konnte sich aber nie wirklich absetzen, die
Mannschaft arbeitete vor allem in der Abwehr sehr gut zusammen, Angriffe wurden früh gestört und die Osterather hatten es schwer bis zum Tor durchzukommen. Der Angriff der Kaldenkirchener tat sich etwas schwer, Bälle gingen immer wieder neben das Tor oder waren unpräzise und wurden gehalten. Ab der 10. Minute vergaßen unsere Jungs dann leider wie man vernünftig abwehrt, innerhalb von 3 Minuten kassierte man gleich 3 Tore und rannte von nun an den Jungs vom OTV hinterher. Zur Pause trennte man sich mit immernoch zwei Toren Rückstand mit einem 11:9.
 
Nach der Pause spielten die Osterather stark auf und zogen auf 14:9 davon, die Jungs vom TSV machten dann endlich in der Abwehr wieder dicht und spielten im Angriff deutlich ideenreicher und effektiver als in Halbzeit eins. Durch die Tore von Justus und Elias schaffte man es dann in der 32. Minute endlich zum 17:17 auszugleichen. Über ein 18:18 begann ab der 36. Minute mit dem 19:19 die spannende Schlussphase des Spiels. Es ging immer wieder hektisch hin und her, die Abwehr und die Torhüter auf beiden Seiten verhinderten jedoch immer wieder einen Torerfolg. In der letzten Minute verloren die Kaldenkirchener dann die Nerven, in Überzahl, dank einer 2. Minuten Strafe gegen Osterath, spielten die Jungs unkonzentriert und überhastet aufs Tor, die Osterather konnten den Ball gewinnen und machten 6 Sekunden vor Ende der Spielzeit das entscheidende Tor zum
Endstand von 20:19. Wie im Spiel gegen Lobberich, in der letzten Wochen, gingen die Punkte verloren weil man nach 10. Minuten nicht mehr vernünftig in der Abwehr arbeitete. In der zweiten Halbzeit machte man, ebenso wie gegen Lobberich, mehr Tore als der Gegner, aber es reichte wieder nicht für einen Sieg.

Für den TSV spielten und trafen:
Luis Fritz, Jan Gerhards (1/Tor), Elias Kraus, Justus Nielebock (10), Elias Schmitz (6), Paul Schmitz (Tor), Tim Schroers (2), Hubert Sojka

22.10.2022

Nachbarschaftsduell

TSV Kaldenkirchen – TV Lobberich 16:23 (4:12)

Wie immer haben die Spiele gegen unseren Nachbarn aus dem windigen Ortsteil Nettetals Ihren besonderen Reiz, so war auch diesmal die Vorfreude und Erwartung vor dem Spiel groß.

Bis zum 3:4 in der 10. Minute verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen, dann verloren die Kaldenkirchener aber den Faden und machten besonders in der Abwehr viele Fehler. Die Lobbericher nutzten die Chance und zogen bis zum Ende der ersten Halbzeit mit 8 Toren Vorsprung davon. Zur Halbzeit ging es beim Stand von 4:12 in die Kabine.

Nach der Pause spielten die Jungs vom TSV wieder ordentlichen Handball in Angriff und Abwehr. Leider gelang es Ihnen jedoch nicht den Abstand zum TVL deutlich zu verringern, die blau-weißen warfen in Halbzeit 2 zwar mehr Tore als die Lobbericher, kamen aber am Ende doch nur auf ein dürftiges Ergebnis von 16:23.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Jan Gerhards (2),  Philip Gutzke, Tom Kathagen (Tor), Elias Kraus (1), Justus Nielebock (2), Elias Schmitz (5), Paul Schmitz (Tor), Tim Schroers (5), Hubert Sojka (1)


18.09.2022

Herbe Niederlage

TSV Kaldenkirchen – TV Vorst  12:38 (6:17)

Das Spiel gegen Vorst lief wie das Spiel gegen Uerdingen. Die Jungs vom TSV hatten Probleme mit dem schnellen und ideenreichen Angriff der Vorster und auch auch gegen die gut agierende Abwehr konnten sich die Kaldenkirchener nur selten durchsetzen.

Abgesehen von einigen wenigen Einzelaktionen war der Angriff des TSV zu statisch, zu passiv. Die Spieler wirkten unkonzentriert und viele Pässe fanden nicht Ihr Ziel.

Am Ende verloren die Kaldenkirchener Jungs das Spiel erschreckend hoch 12:38.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz (1), Liam Dohmen, Jan Gerhards,  Philip Gutzke, Tom Kathagen (Tor), Elias Kraus (1), Justus Nielebock (1), Elias Schmitz (5), Paul Schmitz (Tor), Tim Schroers (4), Hubert Sojka


11.09.2022

Zweite Niederlage im zweiten Spiel!

HSG Waldniel/Niederkrüchten – TSV Kaldenkirchen 29 : 20 (15 : 11)

Nachdem das erste Spiel der Saison leider deutlich verloren ging, nahm sich die Mannschaft für das Spiel gegen die D-Jugend der HSG diesmal vor einen Sieg nach Hause zu bringen.
Motiviert gingen unsere Jungs in die erste Halbzeit. Von Beginn an setzten sich jedoch die Hausherren Stück für Stück ab und erspielten sich einen 6 Punkte Vorsprung. Die Spieler des TSV wollten das Spiel jedoch noch nicht verloren geben und schafften es durch 5 Tore von Elias Schm., Jan und Paul auf ein 8:6 heranzukommen.
Nun verloren die Kaldenkirchener jedoch der Faden, durch Passfehler gingen im Angriff mehrere Bälle verloren, das nutzte die HSG die im Angriff immer erfolgreicher wurde. Mit einem Rückstand von 4 Toren und einem Halbzeitstand von 15:11 ging es in die Pause. Noch war das Spiel nicht verloren.

In der 1. Minute der zweiten Halbzeit erzielte die HSG bereits 2 Tore. Die Überlegenheit der HSG im Angriff und die Probleme des TSV vorne den Ball ins Netz zu bringen sorgten dafür dass der Abstand zum Gegner immer größer wurde. In der 30. Minute lagen die Jungs vom TSV bereits 24:15 zurück.
Trotz aller Anstrengungen konnten die Kaldenkirchener den Rückstand bis zum Spielende nicht mehr verkürzen. Die HSG hielt Ihren 9 Tore Vorsprung und am Ende trennten sich beide Teams 29:20.

Für den TSV spielten und trafen:
Luis Fritz, Liam Dohmen, Jan Gerhards (5), Philip Gutzke, Tom Kathagen (1/Tor), Elias Kraus, Justus Nielebock (1), Elias Schmitz (9), Paul Schmitz (1/Tor), Tim Schroers (3), Hubert Sojka


04.09.22

Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt!

TSV Kaldenkirchen – Bayer Uerdingen 11:35 (8:20)

Motiviert ging die D-Jugend in die Begegnung mit den Jungs von Bayer Uerdingen, schließlich hatte man in der Vorbereitung das Spiel gegen die Mannschaft aus Krefeld mit nur 2 Toren Differenz verloren. Ein Sieg zum Saisonauftakt schien möglich.

Als die Mannschaft nach 5 Minuten 2:7 zurücklag, war bereits klar dass es nicht um einen möglichen Sieg sondern nur noch um Schadensbegrenzung ging.

Im Angriff waren die Kaldenkirchener, mit der sehr offensiv agierender Abwehr, komplett überfordert. Es gingen viele Bälle verloren, die Krefelder im Gegenzug waren bei fast jedem Angriff erfolgreich.

Beim Spielstand von 8:20 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit spielte die Uerdinger Abwehr noch erfolgreicher als vor der Pause, dem TSV gelang es nur noch 3 mal den Ball im Tor des Gegners unterzubringen. Zum Ende war die Luft bei den blau-weißen dann raus, allein in der letzten Minute kassierte man noch 3 Tore.

Das Spiel endete mit einem ernüchterndem 11:35.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Philip Gutzke, Tom Kathagen (Tor), Elias Kraus (1), Justus Nielebock (2), Elias Schmitz (5), Paul Schmitz (Tor), Tim Schroers (3), Hubert Sojka

Plakate
Wir suchen Dich… !
TSV_Kaki_Referee._Homepage
Eintrittspreise 2022/23
Eintritspreise_2022-23
Sitzplätze Tribüne
2223-Tribuenensitzplan

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.