Handballabteilung

20.02.22

TSV Kaldenkirchen – TV Anrath 22:21 (13:7)

Spannendes Spiel

Die dritte Begegnung in dieser Saison gegen den TV Anrath lies nach einem Sieg und einer Niederlage ein spannendes Spiel erwarten.

In den ersten Minuten des Spieles fielen die Tore immer abwechselnd auf beiden Seiten, bis sich der TSV durch Tore von Lukas, Oskar und Elias Schm. erstmals drei Tore absetzen konnte. Die Abwehr arbeitete konzentriert und im Angriff kamen die Jungs durch aktives und Ideenreiches Spiel immer wieder zu guten Chancen und konnten so durch weitere Tore von Lukas, Oskar und Daniel den Vorsprung bis zur Halbzeit auf ein 13:7 ausbauen.

Guter Dinge ging man nach der Halbzeit wieder ins Spiel und erhielt zum Einstand erstmal drei Gegentore in Folge. Die Anrather spielten nun druckvoller im Angriff und hatten damit gegen unsere mittlerweile oftmals zu nachlässige Abwehr auch Erfolg. In der 26. Minute waren die Anrather schon bis auf zwei Tore heran, dann verschafften sich die Kaldenkirchener durch drei Tore in Folge von Oskar, Elias Kr. und Justus wieder etwas Luft. Eine Zeitlang konnten die Kaldenkirchener den TVA auf Abstand halten, aber Anrath wollte in diesem Spiel unbedingt einen Punkt holen und spielte im Angriff stark auf. Durch eigene Fehler im Abschluss und in der Abwehr machten es die Jungs vom TSV immer wieder unnötig spannend. Beide Teams kämpften heute verbissen aber sehr fair um jedes Tor, am Ende konnten die Jungs  vom TSV mit einem glücklichen 22:21 Sieg vom Spielfeld gehen.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Lukas Hartmann (4), Daniel Kretzschmar (1), Elias Kraus (1), Justus Nielebock (1/Tor), Oskar Nielebock (11), Elias Schmitz (3), Tim Schroers (1), Tizian Wasum


30.01.222

TSV Kaldenkirchen HSG Waldniel/Niederkrüchten 18:27 (9:14)

Lehrstunde für den TSV

Um den Spielverlauf knapp zu beschreiben greife ich auf einen Artikel der Rheinischen Post vom 31.01. über das Spiel unserer 1. Herren zurück.

Es war ein hart umkämpftes, aber faires Duell mit zwei stark aufspielenden Mannschaften.

Bis zur siebten Minute hielt der TSV noch mit, dann zeigte sich die technische Überlegenheit der HSG. Die Waldnieler spielten einen erfolgreichen Spielzug nach dem anderen, agierten mit guten 1 gegen 1 Aktionen und überspielten unsere Abwehr ein ums andere mal.

Im Angriff wurde beim TSV bester „Stand-Handball“ gespielt, die Spieler kamen mit der schnellen und offensiven Abwehr der HSG einfach nicht zurecht. Lichtblicke im Angriff gab es dann aber doch, Justus bewegte sich auf Rechtsaußen mehr als der Rest des gesamten Teams und ermöglichte durch gutes Zusammenspiel mit Tim am Kreis und Oskar im Rückraum das ein oder andere Tor und war auch selbst erfolgreich. Lief zu Beginn der ersten Hälfte der Angriff nur über die rechte Seite, zeigte später auch der Rückraum der linken Seite einige gute Aktionen und so platzierten dann auch Lukas und Juna Ihre Bälle im Tor des Gegners. Mit einem 5 Tore Rückstand ging es dann in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Kaldenkirchener meist nur hilflos zusehen wenn die HSG mal wieder erfolgreich einen Spielzug abgeschlossen hat. -Hier haben wir beim Training noch viel nachzuholen.- Die erfolgreichen Angriffe auf Seiten des TSV liefen dann doch meist durch gute Einzelaktionen, so konnten Juna, Oskar und Tim auch in der zweiten Halbzeit wieder einige Bälle im Tor der HSG unterbringen.

Das Spiel endete dann mit einer leider gerechtfertigten 18 : 27 Niederlage für den TSV.

Das faire Spiel der beiden Teams war leider auch von der schlechten Schiedsrichterleistung geprägt. Oftmals schienen die Regeln nicht bekannt, es wurden gegenteilige Entscheidungen getroffen und als Ergebnis einer solchen Entscheidungen erhielt ein Spieler des TSV eine absolut unangebrachte Zeitstrafe.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Lukas Hartmann (2), Elias Kraus, Justus Nielebock (1/Tor), Oskar Nielebock (10), Tim Schroers (2), Hubert Sojka, Juna Viehrig (3), Tizian Wasum

 


22.01.2022

VT Kempen – TSV Kaldenkirchen 15:22 (7:13)

Erfolgreicher Auswärtstermin

Nachdem bereits das Hinspiel gegen Kempen für unsere Mannschaft gut verlaufen war, fuhr unser Team motiviert in die Thomasstadt zum Spiel gegen die mD der Vereinigten Turnerschaft.

Krankheitsbedingt mussten wir diesmal auf Luis verzichten, da aber alle anderen aus dem Kader fit waren konnten wir mit 9 Jungs gegen die Kempener antreten.

Die erste Halbzeit begann für den TSV sehr gut, nach bereits 3 Minuten lagen die Kaldenkirchener. mit 4:0 Toren in Führung, leider versuchten die Kempener dann in der Abwehr durch ständiges Klammern den Spielfluß zu unterbrechen. Die nervige Klammerei konnte die Jungs vom Tore werfen aber nicht abhalten. In der 9. Minute lagen die Jungs vom TSV dann bereits mit 8:2 Toren vorn. Da die Kempener trotz des geringen Erfolgs nicht aufhörten zu klammern verteilte der Schiedsrichter folgerichtig gelbe Karten. Durch den körperlich stark überlegenen Kreisläufer erzielten nun auch die Kempener häufiger Tore, kamen aber maximal bis auf 3 Tore heran. Mit einem Zwischenstand von 13:7 für den TSV ging es in die Halbzeit.

Die zweite hälfte begann wie die erste endete, die Kempener klammerten wieder in der Abwehr, als Folge gab es in der 22. und 26. Minute dann die ersten Zeitstrafen. Die Abwehr der Kaldenkirchener funktionierte wie in den vorangegangenen Spielen meistens sehr erfolgreich, einzig den großen Kreisläufer bekamen die Jungs, trotz aller Bemühungen, nie wirklich in den Griff. Nach einer kurzen Phase in der die Jungs vom TSV einfach nicht das Tor treffen wollten, lief es dann zum Ende wieder rund. Die Mannschaft der Kaldenkirchener gewann am Ende verdient mit 22:15 das Spiel gegen Kempen.

Besonders positiv an diesem Spieltag war das sich insgesamt 7 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für den TSV spielten und trafen:

Lukas Hartmann (1), Elias Kraus (1), Daniel Kretzschmar (2/Tor), Justus Nielebock (2/Tor), Oskar Nielebock (10), Elias Schmitz (4), Tim Schroers (1), Hubert Sojka, Tizian Wasum


16.01.2022

TSV Kaldenkirchen – SV Straelen 18:13 (7:2)

Guter Start ins neue Jahr!

Am Sonntag begrüßten wir die männliche D-Jugend des SV Straelen in der Hölle West, unsere 8 Jungs und ein Mädel freuten sich auf das erste Spiel im neuen Jahr und gingen motiviert auf´s Feld.

Zu Beginn der Partie fanden beide Teams nur langsam ins Spiel. In der 7. Minute platzte bei den Kaldenkirchenern endlich der Knoten und Oskar warf das erste Tor für den TSV. Kurz darauf konnten die Straelener ausgleichen aber durch die gute Abwehrarbeit gelang den Jungs vom SVS kaum noch ein Torwurf, kam doch mal ein Ball durch hielt Justus den Kasten sauber. Durch die Tore von Oskar und Tim konnte die Mannschaft mit einer 7:2 Führung beruhigt in die Pause gehen.

Die zweite Spielhälfte war ab Anpfiff deutlich hektischer, unsere Abwehr war nicht mehr so aufmerksam wie in der ersten Hälfte und so kamen die Straelener zu deutlich mehr Torwürfen. Daniel leistete gute Arbeit im Tor des TSV musste aber trotzdem leider öfter hinter sich greifen.

Durch die Tore von Elias (25. u. 27. Minute) konnte vorerst der 5 Tore Vorsprung gehalten werden, aber schon in der 30. Minuten war der Gegner bis auf ein 10:7 heran.

Durch mehrere Treffer von Oskar und Justus konnte der 5 Tore Vorsprung beim 14:9 wieder hergestellt werden, da nun aber jedes Tor mit einem Gegentor beantwortet wurde konnte nur der Vorsprung gehalten werden.

Am Ende war die Freude groß mit einem 18:13 den ersten Sieg im neuen Jahr erlangt zu haben.

Am Nachmittag war die Freude dann noch größer, da am Ende des Spieltages die mD zum ersten mal auf Platz 2 der Tabelle gelandet war.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Lukas Hartmann, Elias Kraus, Daniel Kretzschmar (Tor), Justus Nielebock (3/Tor), Oskar Nielebock (12), Elias Schmitz (2), Tim Schroers (1), Juna Viehrig


11.12.21

TV Anrath – TSV Kaldenkirchen 17 : 16 (9 : 7)

Bittere Niederlage!

Auch an diesem Spieltag musste die Mannschaft auf 3 Spieler verzichten, konnte aber durch die Unterstützung von Jan Gerhards aus der mE mit 8 Spielern nach Anrath fahren.

Das Hinspiel gegen Anrath verlief für die Jungs sehr erfolgreich, ohne größere Probleme wurde das Spiel mit 21:13 gewonnen. Mit diesem Sieg im Rücken nahmen die Jungs die Begegnung leider auf die leichte Schulter und erwarteten quasi trotz geschwächtem Kader einen leichten Sieg.Die Kaldenkirchener agierten in der Abwehr ungewohnt nachlässig und warfen im Angriff oft überhastet und erfolglos auf´s Tor. Stand es nach 5 Minuten noch 3 : 2 für Anrath zogen diese, besonders durch ein gutes Spiel über die Kreisläufer, bis zur 15. Minute auf 9 : 4 davon.Spätestens jetzt war klar dass dies hier kein Spaziergang wird und die Jungs packten endlich in der Abwehr zu und warfen wieder in´s Tor (Elias und Oskar) statt daneben! So ginge es mit nur noch 2 Toren Rückstand (9 : 7) in die Pause.

Zur Halbzeit gab es eine kräftige Ansage vom Trainer zur laschen Haltung im bisherigen Spielverlauf! Die Jungs versprachen Besserung und starteten mit der guten Leistung der letzten 5 Minuten in die zweite Halbzeit. Es sah nun erstmals so aus als ob die blau-weißen tatsächlich gewinnen wollten. Durch schnelles Spiel nach vorne und Ballgewinne in der Abwehr gingen die Jungs in der 27. Minute erstmals in Führung. In den nächsten 5 Minuten verfiel das Team in der Abwehr wieder in Lethargie und kassierte 6 Tore während vorne nur ein Tor fiel.

Trotz eines 17 : 13 Rückstandes gestaltete sich die Schlussphase dann doch noch unerwartet spannend. Justus parierte zwei 7-Meter der Anrather während Oskar und Elias auf 17 : 16 verkürzen konnten.

Leider konnte ein Freiwurf in den letzten Sekunden nicht mehr verwandelt werden, so dass es mit einer bitteren Niederlage wieder zurück nach Kaldenkirchen ging.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Jan Gerhards, Elias Kraus, Daniel Kretzschmar (Tor), Justus Nielebock (Tor), Oskar Nielebock (12), Elias Schmitz (4), Tizian Wasum


05.12.2021

TSV Kaldenkirchen Tschft. Grefrath 17 : 10 (11 : 5)

Am Sonntag war die D-Jugend der Turnerschaft Grefrath in der Hölle West zu Gast.

Wieder hatte die männliche D-Jugend Pech mit Ihrem Kader, gleich 3 Spieler fielen krankheitsbedingt aus. Damit die Jungs nicht nur mit 7 Spielern antreten mussten sprangen kurzfristig Emma Herrmann und Jana van Kessel aus der wD ein und unterstützten die Jungs.

Die Kaldenkirchener erwischten einen guten Start und lagen von Beginn an in Führung. Durch Tore von Daniel, Oskar und Elias stand es nach 8 Minuten bereits    5 : 1. Der Angriff der Grefrather scheiterte immer wieder an der guten Abwehrarbeit des Teams. In der 13. Minute konnte Justus einen 7m der Grefrather halten, direkt im Anschluss vergrößerten dann Daniel und Oskar mit ihren Toren den Abstand auf zwischenzeitlich 9 : 3.

Mit einem beruhigenden 6 Tore Vorsprung (11 : 5) ging es dann in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte machten die Kaldenkirchener da weiter wo Sie vor der Pause aufgehört hatten. Die Abwehr arbeitete zuverlässig, Daniel zeigte im Tor die gleiche gute Leistung wie in der ersten Halbzeit auf dem Feld. Die Truppe spielte im Angriff jetzt kreativer so dass neben den Toren aus dem Rückraum durch gute Zuspiele an den Kreis zu Justus weitere Treffer erzielt wurden.

Dank einer guten Teamleistung konnte das Spiel verdient 17 : 10 gewonnen werden!

Besonderen Dank nochmals an Emma und Jana aus der wD für Ihre Unterstützung. Direkt im Anschluss an das Spiel der mD haben sie mit Ihrer Mannschaft das Spiel gegen Adler Königshof bestritten und gewonnen.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Emma Herrmann, Elias Kraus, Daniel Kretzschmar (2/Tor), Justus Nielebock (3/Tor), Oskar Nielebock (11), Elias Schmitz (1), Hubert Soijka, Jana van Kessel


13.11.2021

HSG Waldniel/NiederkrüchtenTSV Kaldenkirchen20:14

Auswärts beim Tabellenführer

Für das Spiel gegen die HSG mussten wir leider auf unsere Rückraumspieler auf der linken Seite, Lukas Hartmann und Elias Schmitz, verzichten und unsere gewohnte Aufstellung komplett umkrempeln. Zur Unterstützung konnte kurzfristig Juna Viehrigaus der wD einspringen und unsere linke Seite verstärken.

Mit Beginn der ersten Halbzeit legte die HSG direkt mit zwei Toren vor und konnte, trotz guter Abwehrarbeit der Kaldenkirchener, ihren Vorsprung auf einen Halbzeitstand von 9:5 ausbauen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte agierte unsere Abwehr wieder gewohnt stark und entschlossen. In den ersten 6 Minuten gelang es der HSG nicht unsere Abwehr oder Daniel im Tor zu überwinden. Im Angriff spielte das Team jedoch gut auf und konnte durch Oskar´s 4 Treffer zum 9:9 ausgleichen.

Die HSG konnte sich dann kurzfristig absetzen bevor Juna durch Ihr erstes Tor in der mD erneut ausgleichen konnte.

Ab der 29. Minute hatten die Kaldenkirchener Ihre Gegner dann nicht mehr im Griff. Zwar konnte das Team durch das Tor von Tim nochmal auf ein 13:12 herankommen, schlussendlich spielte die HSG im Angriff aber abgebrühter und zog bis zum Spielende auf 20:14 davon.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Elias Kraus, Daniel Kretzschmar (Tor), Justus Nielebock (Tor), Oskar Nielebock (12), Tim Schroers (1), Hubert Sojka, Juna Viehrig (1), Tizian Wasum


31.10.21

SV Straelen – TSV Kaldenkirchen 9:15 (1:7)

Auswärtssieg in Straelen!

Am vierten Spieltag trat die D-Jugend mit einem reduzierten Kader auswärts beim SV Straelen an. Da einer unserer Torhüter beim Spiel nicht dabei sein konnte hatte Daniel sein Debüt im Tor der D-Jugend und musste hierbei nur einmal hinter sich greifen.

Die Jungs fanden sofort gut ins Spiel und standen solide in der Abwehr so dass es mit einer sechs Tore Führung in die Halbzeit ging.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzte sich unser Kreisläufer Tim an der Hand und fiel für den Rest des Spiels aus.

Die Straelener hingegen fanden gut in die zweite Halbzeit und konnten bis auf ein 7:9 herankommen, die Jungs behielten jedoch die Nerven und konnten bis zum Ende die Führung auf 9:15 ausbauen.

Erfreulich war das sich wieder einmal 5 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz (1), Lukas Hartmann, Elias Kraus, Daniel Kretzschmar (1/Tor), Justus Nielebock (1/Tor), Oskar Nielebock (10), Elias Schmitz (2), Tim Schroers


02.10.2021

TSV Kaldenkirchen – ASV Süchteln   12:19 (9:8) 

Bittere Niederlage!

Am dritten Spieltag durften wir die D II des ASV Süchteln in der Hölle West begrüßen.

Wie bereits in den vorangegangen Spielen zeigten die Kaldenkirchener wieder eine ordentliche Abwehrarbeit. Die Mannschaften spielten auf ähnlich gutem Niveau, aber mit gemeinsamer Anstrengung und Toren von 5 unserer Spieler konnten wir mit einem knappen 9:8 in die Pause gehen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit änderten die Süchtelner Ihre Spielweise und nahmen einen unserer Rückraumspieler in Einzel-Manndeckung, das verhinderte den Spielfluss im Angriff und verwirrte unsere Jungs so dass Sie kaum noch erfolgreich zum Abschluss kamen.

Das diese Spielweise in der D-Jugend laut Durchführungsbestimmung für den Spielbetrieb im Handballkreis Krefeld-Grenzland und den zugrundeliegenden Durchführungsbestimmungen für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinder-und Jugendhandball nicht zulässig ist, ist leider nicht jedem Trainer und Schiedsrichter bekannt.

Da eine solche Spielweise in der D-Jugend nicht trainiert wird, können die Spieler damit leider auch nicht umgehen.

Trotz mehrerer Hinweise an den Schiedsrichter wurde nichts von ihm unternommen um die gegnerische Mannschaft auf die unzulässige Spielweise hinzuweisen oder Maßnahmen zu treffen.

So ging ein am Anfang sehr ausgeglichenes Spiel am Ende sehr unglücklich und bitter 12:19 verloren.

Für den TSV spielten und trafen: Luis Fritz, Lukas Hartmann (2), Daniel Kretzschmar, Justus Nielebock (1/Tor), Oskar Nielebock (7), Elias Schmitz (1), Tim Schroers (1), Hubert Sojka, Tizian Wasum (Tor)



26.09.2020

TSV Kaldenkirchen – TV Anrath 21:13 (14:4)

Zweiter Sieg beim zweiten Spiel!

Am zweiten Spieltag konnte die Mannschaft nur mit einem Kader von 8 Spielern auflaufen. Elias Kraus hatte sich beim Spiel der E-Jugend verletzt und zwei weitere Spieler fehlten entschuldigt. Zu unserem Glück konnten wir Paul Schmitz als Verstärkung aus der E-Jugend gewinnen.

Bereits in der 20. Sekunde fiel das erste Tor für die Jungs vom TSV durch Tim Schroers. Abgesehen vom 1:1 in der 2. Minute lagen die Jungs ständig in Führung und konnten mit einem Spielstand von 14:4 in die Halbzeit gehen.

In der zweiten Hälfte taten sich die Kaldenkirchener etwas schwer, durch eine stabile Abwehrleistung konnte jedoch am Ende verdient über ein 21:13 gejubelt werden.

Besonders erfreulich war das sich insgesamt 5 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für den TSV spielten und trafen:

Lukas Hartmann (4), Justus Nielebock (1/Tor), Oskar Nielebock (13), Elias Schmitz (2), Paul Schmitz, Tim Schroers (1), Hubert Sojka, Tizian Wasum (Tor)


22.09.2020

Tschft Grefrath – TSV Kaldenkirchen 7 : 9 (0:4)

Zum Auftakt der Saison gelang der neuen D-Jugend ein erster Sieg!

Aus der E-Jugend noch das Spiel in der offenen Manndeckung gewöhnt, musste die neu zusammengesetzte männliche D sich beim ersten Spiel mit der noch ungewohnten 5:1 Deckung anfreunden.

Im Angriff taten sich die Jungs noch schwer und kamen nur durch Einzelaktionen von Elias Schm. oder Würfe aus dem Rückraum von Oskar, sowie über Tim am Kreis  zum Torerfolg. Dafür stand die Abwehr hervorragend. So erzielten die Jungs in der ersten Halbzeit zwar nur 4 Tore, verhinderten aber durch gute Abwehrarbeit und einen reaktionsschnellen Justus im Tor jeglichen Torerfolg für die Grefrather.

Beim Spielstand von 0:4 für den TSV ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause ging es relativ ausgeglichen weiter, bis in der 27. Minute beim Spielstand von 2:6 (Tore von Oskar und Daniel) einer unserer Spieler durch eine unglückliche Abwehrhandlung mit einer roten Karte das Feld verlassen musste.

Zwar konnte Justus den auf die Aktion folgenden 7m halten, aber die Mannschaft spielte unkonzentriert weiter, verspielte im Angriff die Bälle und agierte in der Abwehr nachlässig. Somit kamen die Grefrather innerhalb von 3 Minuten bis auf ein Tor heran.

Durch zwei weitere Tore unserer Mannschaft (Oskar) konnte der Abstand zu den Grefrathern wieder vergrößert werden.

Die letzte Minute wurde dann noch sehr hektisch. 40 Sekunden vor Schluss erhielten die Grefrather noch einen 7m, den Justus abermals halten konnte. Kurz darauf verkürzten die Grefrather noch auf ein 7:8. Die Jungs behielten aber die Nerven und den Ball und Oskar konnte in der 40 Minute noch einen direkten Freiwurf verwandeln.

Durch eine gute Teamleistung konnte das Spiel verdient gewonnen werden und mit einem 7:9 Erfolg ging es zurück nach Kaldenkirchen.

Für den TSV spielten und trafen:

Luis Fritz, Lukas Hartmann, Elias Kraus, Daniel Kretzschmar (1), Justus Nielebock (Tor), Oskar Nielebock (6), Elias Schmitz (1), Tim Schroers (1)


19.09.21

Fahrradtour zum Kletterwald 

Eigentlich sollte heute die Saison für die männliche D starten. Da aber auf Bitte der TS Grefrath der Spieltermin verschoben wurde, haben wir den nun freien Termin genutzt um mit der Mannschaft außerhalb der Sporthalle gemeinsam etwas zu unternehmen.

Am Sonntag früh starteten wir an der „Hölle West“ mit dem Fahrrad Richtung Hinsbeck. Die Auffahrt zur Heide wurde dann erst mal zur Kraftprobe. Nicht alle schafften die Fahrt mit dem Fahrrad den Berg hoch, der ein oder andere musste absteigen und schieben.

Am Kletterwald angekommen ging es nach der Einweisung auch direkt in die Bäume. Die Jungs kletterten in den nächsten Stunden ausgiebig durch sämtliche Parcoure.

Zwischendurch stärkten sich die Jungs immer wieder an Brötchen mit Wurst, Waffeln, Keksen und Getränken.

Es wurde immer wieder in unterschiedlichen Gruppen geklettert und beim Treffen am Tisch die Erlebnisse ausgetauscht und die nächste Kletterroute geplant.

Nach der ganzen Kletterei wurde am Ende bei einem Eis noch ausgiebig geklängert.

Als wir zur Rückfahrt starten wollte fiel einem der Jungs auf, dass er seinen Fahrradschlüssel verloren hatte. Mit seinem Schloss waren drei Fahrräder abgeschlossen! Gott sei Dank hat uns eine Dame darauf aufmerksam gemacht, dass jemand einen Schlüssel gefunden und an der Rezeption abgegeben hat.

Die Rückfahrt gestaltete sich, es ging ja Berg ab, relativ stressfrei.

Es war für alle ein schöner Tag und wir freuen uns alle schon auf unser erstes Saisonspiel am 22.09.

Plakate
Wir suchen Dich… !
TSV_Kaki_Referee._Homepage
Eintrittspreise 2022/23
Eintritspreise_2022-23
Sitzplätze Tribüne
Tribuenenplan_22_23

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.