Handballabteilung

21.04.18

Der TSV fährt ungefährdeten Sieg gegen das Schlusslicht ein!

Nach den letzten beiden unbefriedigenden Punkteteilungen in den Spielen gegen Korschenbroich und St.Tönis, konnte im gestrigen Heimspiel, gegen Bottrop, wieder ein Sieg gefeiert werden.

27:17 hieß es am Ende eines durchschnittlichen Verbandsligaspiels, in dem der TSV aus einer kompakten 6:0 Deckung heraus, vor allem über die erste und zweite Welle, zu Torerfolgen kam. Oftmals blieben an diesem Abend die Torversuche der Gäste im Block der TSVler hängen, zudem zeigte sich Kapitän Carsten Hesse im Tor glänzend aufgelegt. Der TSV fand aus diesem Grund sehr gut ins Tempospiel und konnte sich, trotz einer eher mäßigen Angriffsleistung im gebundenen Spiel, Tor um Tor absetzen. Hervorzuheben ist hier definitiv Rechtsaußen Steffen Hartstock, der mit 9 erzielten Treffern der beste Torschütze seines Teams war.

In der 2. Halbzeit konnten die Blau-Weißen ihre Führung recht schnell auf 10 Tore ausbauen. Ein Zwischensprint von 13:10 auf 21:11 brachte dann die Vorentscheidung. In dieser Phase zeigte sich Tom Terhaag (5 Tore) zielsicher aus dem Rückraum.

Im Anschluss daran verwaltete der TSV das Spiel und brachte, ohne dabei zu glänzen, eine 10 Tore Führung nach Hause.

Abschließend lässt sich festhalten, dass der TSV an diesem Tag mit einer mittelmäßigen Leistung zwar einen sicheren Sieg holte, aber gerade im Angriffsspiel disziplinierter agieren muss, wenn man in den letzten 3 schweren Saisonspielen (Vorst, Geistenbeck, Oberhausen) weitere Punkte sammeln möchte.

Es spielten und trafen:
Carsten Hesse, Florian Nordmann, Milan Langheinrich (2), Steffen Coenen (4), Niclas Schomm, Christoph Mönicks, Steffen Hartstock (9), Tom Terhaag (5), Felix Optendrenk, Vincent Widera (1), Christian Leyendeckers (2), Maik Tötsches (2), Frederik Rosati (2).

Unsere Partner
Termine
Dauerkarten
Eintrittpreise
2017-08-05_235812

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.