Handballabteilung

02.12.18

TSV Kaldenkirchen– Tschft. St. Tönis

Nach den beiden Niederlagen in Lobberich und in Straelen, folgte am Sonntag ein Heimspiel.

In der sechsten Minute stand es bereits 0:4. Jedem saß noch das Auswärtsspiel von Oktober im Nacken. Die Mädels hatten großen Respekt vor dem Gegner. Es schien wieder ein Spiel zu werden, dem die Kaldenkirchener Mädchen unterlegen sind. Da nahm unser Trainer ein Timeout…
Das Spiel lief gerade wieder 20 Sekunden, da kam das 0:5. Und dann platzte es aus unseren Mädels heraus. Ab dem Zeitpunkt wurde es ein sehr emotionsgeladenes Spiel. Eine unglaubliche Kampfes- und Willenskraft trieb die TSVler an. Ein sehr aufmerksamer, konsequent pfeifender Schiri sorgte für eine faire Partie. So fielen die Tore endlich auf beiden Seiten und zur Halbzeit hatten wir aufgeholt und es stand 7:8. Mit hochroten Köpfen vom kämpfen, gingen die Mannschaften in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Tor für die Gegner. Aber unsere Mädchen zogen an und so fielen die Tore abwechselnd auf den Seiten. In der 26. Minute kam es zum 11:11… Aber es ging abwechselnd weiter.
Im gesamten Spiel gab es 6 gelbe Karten für die Spielerinnen der Mannschaften, eine gelbe Karte für den Trainer der Gegner und eine Verwarnung für die gegnerische Tribüne. Nachdem Kaldenkirchen im Torverhältnis aufgeholt hatte, gab es in den letzten 10min 3 Zeitstrafen für St.Tönis. In der 37.Minute stand es 16:15 und unser Trainer nahm ein Timeout… Die letzten 2 Minuten schienen uns Eltern wie Stunden. In der letzten Minute fiel das 17:15 und somit war der Sieg sicher.
Unsere Mannschaft hat damit einen sehr guten Gegner bezwungen und das faire Spiel wurde endlich belohnt….
Wir sind sehr stolz auf: Luna Kleine, Amelie Albrecht (2), Antonia Domeier, Johanna Dors (2), Angelina Blanken (2), Mia Bieck (7), Lana Plohmann (3), Lena van Kessel (1), Valeria Glanz, Lea Marie Müller


07.10.18

ASV Süchteln – TSV Kaldenkirchen

Am Sonntag, den 07.10.18 spielten die Mädels der D1 vom TSV Kaldenkirchen gegen den ASV Süchteln.

Mit nur 9 Spielerinnen fuhren wir motiviert nach Süchteln. Dort wurden wir mit einer stark besetzten Mannschaft empfangen.
Nach dem Anpfiff dauerte es auch keine 4 Minuten und es fiel das erste Tor für Süchteln. Aber dann… Unsere Mädels atmeten scheinbar einmal tief durch, motivierten sich lautstark gegenseitig und holten den Ausgleich. Handballerisch sehr stark spielten sie die ersten Minuten runter. Einige Bälle wollten einfach nicht ins Tor oder Tortreffer waren sekunden vorher abgepfiffen. In der 19.min holten wir noch ein Siebenmeter raus und eine 2min Strafe für Süchteln.
So stand es zur Halbzeit 4:9
In der zweiten Halbzeit spielten die Mädels sehr souverän weiter. Das Zusammenspiel klappte sehr gut. Manch ein gekonnter Spielzug überraschte uns Eltern. Beide Teams kämpften bis zum Ende. Wir kassierten noch eine gelbe Karte, holten aber auch noch ein Siebenmeter. Am Ende stand es 7:15.
Wir sind stolz auf:
Luna Kleine, Amelie Albrecht (7), Angelina Blanken, Lana Plohmann, Johanna Dors (4), Mia Bieck (4), Antonia Domeier, Lena van Kessel, Lea Müller


22.09.18

TV Kempen – TSV Kaldenkirchen 7:7 (3:3)

Am Samstag, den 22.09. spielten die Mädels der D1 des TSV gegen VT Kempen.

Es war ein ausgeglichenes Spiel, die Abwehrreihen standen. Erst in der neunten Minute fiel das erste Tor der Partie für den Gastgeber. In einem fairen und ausgeglichenen Spiel gingen die Mädels mit einem 3:3 Halbzeitstand in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte des Spiels setzte sich das Kopf-an-Kopf-Rennen fort und beide Teams erkämpften sich ihre Chancen. In den letzten Minuten der Partie spürten die Zuschauer den Ehrgeiz der TSV-Mädels das Spiel noch für sich zu entscheiden aber die Gäste hielten dagegen und so stand es am Ende 7:7.

Luna Kleine, Amelie Albrecht (1), Angelina Blanken, Lana Plohmann (3), Johanna Dors (3), Mia Bieck, Antonia Domeier, Lena van Kessel, Michelle Kuznecov, Lea Müller, Celine Nesterov


15.09.18

Tschft. St. Tönis D1M – TSV Kaldenkirchen D1M 17:14 (6:7)

Am Samstag, den 15.09. trafen die Mädels der D1 vom TSV Kaldenkirchen auf die Turnerschaft St. Tönis.

Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass es ein ganz besonderes Treffen werden würde. Die beiden Schiedsrichtermädchen pfiffen (bzw. beobachteten) ihr erstes Spiel. Ein scheinbar regelloses Spiel…

St. Tönis war dem TSV überlegen in teilweise körperlicher Größe und vor allem in sehr vielen unfairen, wuchtigen Körperkontakten. Unsere Mädels kämpften sehr lange 20 Minuten und konnten beim Halbzeitstand von 6:7 die vorläufige Führung für sich bestimmen.

Die zweite Halbzeit war dann geprägt von straflosen Regelverstößen. Einzig ein Siebenmeter wurde dem TSV gewährt. Eine Spielerin, nach der Anderen musste verletzt das Spielfeld verlassen. Jede Einzelne stand nach der Erstbehandlung auf und kämpfte weiter. Die Mädels bewiesen Kampfgeist, Teamfähigkeit, überraschten mit tollen Spielzügen und blieben trotz der Emotionen fair und respektvoll. Leider mussten sie am Ende eine Niederlage von 17:14 einstecken.
Ach ja: Es wurde ein einziges Mal eine gelbe Karte erhoben. Für unseren Trainer! Wofür? Er erdreistete sich zwischendurch zu fragen, ob wir denn nun mal HANDBALL spielen könnten….

Eine Tapferkeitsmedaille verdienten: Luna Kleine, Amelie Albrecht, Angelina Blanken, Lana Plohmann, Johanna Dors, Mia Bieck, Antonia Domeier, Lena van Kessel, Lara Weuthen, Valeria Glanz, Michelle Kuznecov, Lea Müller

Wir suchen Dich… !
Wir suchen Dich...1024
Eintrittpreise 2019/20
Eintritt_2019-20

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.