Handballabteilung
TSV_tafel_internet
Kooperationspartner
Besucher
  • 159674gesamt:
  • 3heute:

14.10.17

HSG Velbert/Heiligenhausen : TSV Kaldenkirchen 14:14 (6:8)

Alle Ängste, die Verbandsliga könnte für unser jahrgangjüngeres Team eine Nummer zu hoch sein, sind verflogen.

Wieder begegneten sie dem Gegner der HSG Velbert/Heiligenhausen… (eine reine 2003er Mannschaft) auf Augenhöhe und schafften ein verdientes Unentschieden. Es war sogar mehr drin. Die HSG erwischte den besseren Start und führte schnell 3:0, bis unsere TSV Mädchen aufwachten. Insbesondere Lone Münter war nicht zu halten. Durch ihre Einzelaktionen machte sie 4 Tore und holte noch einen 7 Meter heraus.

Bis Mitte der 2. Hälfte zogen wir auf 12:8 davon. Das war vor allem der mannschaftlich geschlossenen Abwehrarbeit zu verdanken. Doch auch die gegnerische Abwehr stellte sich mehr und mehr auf Kaldenkirchen ein. Als die Kräfte auf unserer Seite nachließen, glich die HSG aus und übernahm sogar kurz vor Schluss die Führung. Hierzu trugen vielen 7-Meter für die HSG (Abwehr durch den Kreis?) bei. Viel Mut nahm sich dann Julia Dors in den Schlusssekunden und erzielte von der Linksaußenposition mit einem tollen Wurf in die lange Ecke den mehr als verdienten Ausgleichstreffer. Damit festigt das Team einen Mittelfeldplatz in der Verbandsliga.

Es spielten: Melissa Tlotzek und Anastasia Symons (beide Tor), Monja Terstappen (2), Julia van Thriel, Mara Plücken (2), Julia Dors (1), Joelle Streithoven (1), Lena van Thriel, Clara Zilkens (2), Finja Streithoven, Lone Münter (6)


07.10.17

TSV Kaldenkirchen : SG Überruhr 21:12 (12:4)

Nun können sich die TSV C-Mädchen über ihren ersten Sieg in heimischer Halle freuen. Das Spiel wurde in den ersten 10 Minuten gewonnen. Von Anfang an hell wach arbeiteten sie in der Abwehr immer nah am Ball und Gegner. Durch schlaues Anlaufen gerade auf der rechten Abwehrseite konnten so viele Bälle abgefangen werden. Neben den vielen Tempotoren zeigte aber auch der Angriff eine überzeugende Leistung. Dynamisches Stoßen in die Nahtstelle, gute Laufweg schafften immer wieder freie Räume, in die man hineinstoßen konnte. Immer besser wird der Blick hierfür, so dass der Pass auch genau die richtige Spielerin erreicht. Nach 7:0 in der Anfangsphase kam Überruhr nun zwar auch zu Torchancen, doch sollte es im Verlaufe der Partie nicht reichen den Abstand zu verkürzen. Eine tolle Leistung muss man den beiden Torfrauen Anastasia Symons und Melissa Tlotzek bescheinigen. An ihren guten Paraden verzweifelten die gegnerischen Werferinnen und sie trugen damit zum deutlichen Sieg von 21:12 entscheidend bei.

Es spielten: Melissa Tlotzek und Anastasia Symons (beide Tor), Monja Terstappen (2), Julia van Thriel, Mara Plücken (7), Julia Dors, Joelle Streithoven (1), Lena van Thriel, Clara Zilkens, Finja Streithoven, Meret Fischermanns (1), Lisa Kasper, Lone Münter (10)


29.09.17

ATV Biesel  : TSV Kaldenkirchen 24:33 (12:14)

Nachdem die TSV-Mädchen nach gutem Spiel in der Vorwoche noch knapp gegen Schermbeck verloren, gelang gegen Biesel der 1. Sieg in der Verbandsliga. Dieses TSV-Team zeichnet eine große mannschaftliche Geschlossenheit und viel Freude am Handballspiel aus. Genau diese beiden Dinge entschieden das Spiel. Der Gegner ATV Biesel agierte oft im 1:1 und mit Einzelaktionen, denen die Kaldenkirchenerinnen durch ihr Zusammenspiel sowohl in der Abwehr als auch im Angriff entgegentraten und sie schlau ausnutzten. Nach 8 Minuten übernahmen die Kaldenkirchenerinnen die Führung. In der Folge gelang es immer wieder durch gute Lauf- und Passwege, den freien Mitspieler zu finden. Von allen Positionen ging Gefahr aus und wurden Tore geworfen. Nachdem Biesel sich auf Mara Plücken und Lone Münter in der Abwehr konzentrierten, übernahmen ihre Mannschaftskolleginnen das Tore-Werfen. Insbesondere Joelle Streithoven konnte so im ersten Abschnitt gleich 3mal treffen.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich das ausgeglichene Spiel zunächst fort. Dem TSV gelang es aber den Vorsprung zu halten. In den letzten 10 Minuten zogen die Kaldenkirchenerinnen das Tempo an. Einer gut gestaffelten Abwehr gelang es immer wieder, den Bieselerinnen den Ball abzunehmen und durch schnell und präzis vorgetragene Tempogegenstöße setzte man sich nun entscheidend ab. Biesel gab auf und die TSV Mädchen freuten sich über einen hohen Sieg.

Nach dem 3. Spieltag führen nun Mara Plücken mit 21 Treffern und Lone Münter mit 20 Treffern die Torschützenliste der Gesamtliga an!

Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Melissa Tlotzek und Anastasia Symons (beide Tor), Monja Terstappen (1), Julia van Thriel, Mara Plücken (7), Julia Dors (1), Joelle Streithoven (3), Lena van Thriel, Clara Zilkens (4), Finja Streithoven, Meret Fischermanns 4, Hannah Besta, Lisa Kasper, Lone Münter 13

Unsere Partner
Termine
Dauerkarten
Eintrittpreise
2017-08-05_235812

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.