Handballabteilung
TSV_tafel_internet
Kooperationspartner
Besucher
  • 159674gesamt:
  • 3heute:

04.11.17

TSV Kaldenkirchen III – TV Jahn Bockum II     29:18  (18:9)

Heimsieg 

Angeführt von einem starken Niclas Schomm, der eine furiose erste Halbzeit spielte, gelang der Dritten ein souveräner Heimsieg gegen die Bockumer Reserve.

Am Samstagabend hatte der TSV den TV Jahn Bockum II zu Gast in der Hölle West. Die Krefelder begannen mit einer Manndeckung gegen Esko Bahn, was die Räume für Niclas Schomm auf der halbrechten Seite öffnete. Der ließ es sich dann auch nicht nehmen, die ersten sechs Feldtore für die Blau-Weißen zu erzielen. Auch eine doppelte Manndeckung gegen den Kaldenkirchener Rückraum erzielte keinen Effekt, sodass zur Halbzeit bereits ein deutliches 18:9 auf der Anzeigetafel stand.

In der zweiten Hälfte verwaltete der TSV das Ergebnis und spielte die Partie locker zu Ende. Den Zuschauern wurde ein unterhaltsames Spiel geboten, an dessen Ende ein souveräner Sieg stand. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Andre Gurrath, der nach rund zehn Minuten nach einem Gesichtstreffer ausfiel.

Für den TSV spielten und trafen:  Jörg Facklam & Dirk Besta (Tor) – Niclas Schomm (13), Esko Bahn (4/1), Chris Thieme (4), Thomas Endberg (2), Marco Hoelter (2), Fabian Stumpe (2), Stefan Schulz (1), Andre Gurrath und Marco Neuhoff.

Spielfilm: 6:2; 10:5; 15:8; 18:9 / 21:12; 24:14; 28:14; 29:18


22.10.2017

„Endberg musste am Samstag bei der 2. Mannschaft aushelfen“

ASV Süchteln III – TSV Kaldenkirchen III 30:12 (16:5)

Erste Saisonniederlage des letzten Aufgebots

Stark ersatzgeschwächt kassiert die Dritte ihre ersten beiden Minuspunkte

Am Sonntagmittag gastierte der TSV beim ASV Süchteln. Auf den letzten Drücker hatte man noch eine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen, sodass man eine Spielabsage umgehen konnte. Torwart Ronny Voigt kam auf dem Feld zum Einsatz, zusätzlich half Thorsten Teubler mit aus.
Einziges Ziel am 4. Spieltag war es, sich nicht zu verletzten, was leider verfehlt wurde. Andre Gurrath zog sich Ende der ersten Hälfte eine Platzwunde am Kopf zu und fiel für den Rest der ersten und den Beginn der zweiten Halbzeit aus.
Nach anfänglichem Abtasten begannen die Gastgeber sich ab der 11. Spielminute gnadenlos abzusetzen. Die Dritte versuchte, alles aus ihren limitierten Mitteln herauszuholen und zog sich am Ende insgesamt achtbar aus der Affäre. Es war ein faires Spiel mit lediglich zwei Verwarnungen, beim nächsten Aufeinandertreffen bei vollem Kader werden die Karten allerdings neu gemischt.

Für den TSV spielten und trafen:  Jörg Facklam (Tor) – Thomas Endberg (3), Andre Gurrath (3), Thorsten Teubler (3), Marco Hoelter (1), Fabian Stumpe (1), Ronny Voigt (1) und Marco Neuhoff.

Spielfilm: 3:3; 8:4; 13:4; 16:5 / 20:6; 23:8; 27:10; 30:12


30.09.2017

Tsv Kaldenkirchen III – DjK Germania Oppum III 35-31 (18-14)

Schnell & attraktiv zum 3 Sieg!

Am Samstag abend fand die Dritte holprig in die Partie (0-2). Kleine Justierungen in der Abwehr und mehr Körperspannung im Angriff bescherten in der 15 Minute eine 8-4 Führung. Durch Wechsel kam man ein wenig aus dem Tritt (8-7), konnte jedoch relativ schnell korrigieren (13-9) und verpasste durch einen verworfenen 7 Meter in der Schlusssekunde eine 5 Tore Führung zur Halbzeit (18-14).
In der zweiten Halbzeit ging es hin und her, Oppum kam jedoch nur auf 2 Tore heran (53 min).
Somit gewann die Dritte sicher und verdient mit 35-31.

Es spielten und trafen: Facklam, Voigt, Gurrath 2, Thieme 3, Hölter, Schulz 4, Kreetz, Bolten 3, Bahn 13/2, Endberg 10/4


24.09.2017

Tschft. St. Tönis IV – TSV Kaldenkirchen III     19:32  (10:14)

3.Herren auch auswärts erfolgreich

Getreu dem neuen Mannschaftsslogan „Schnell & Attraktiv“ holte sich die Dritte auch die ersten beiden Auswärtspunkte

Am Sonntagvormittag trat die Mannschaft von Trainer Thorsten Kneifel ihr erstes Auswärtsspiel der Saison bei der Turnerschaft St. Tönis an. Dabei fehlten die weiterhin verletzten Björn Sievers und Dirk Besta, die erkrankten Andre Gurrath und Marco Neuhoff, sowie Chris Thieme und Ronny Voigt. Dafür erhielt man mit Cedric Brüster, Niclas Schomm und Felix Tillmanns hochkarätige Unterstützung aus der 2. Mannschaft.

Die Partie begann mit einem Auftakt nach Maß, der TSV stand hinten sicher, spielte vorne seine Angriffe aus und ging so schnell mit 5:1 in Führung. In der Folge verpasste es die Dritte aber, sich schon früh deutlich abzusetzen und leistete sich häufiger Fehlwürfe, was den Gastgeber besser ins Spiel kommen ließ. Mit einer Vier-Tore-Führung ging es in die Pause.

Halbzeit zwei verlief dann fast nur noch in Richtung des St. Töniser Tores. Die Blau-Weißen spielten vor allem im Angriff wieder deutlich konsequenter und hatten spätestens in der 42. Spielminute beim Stand von 13:21 den Sack endgültig zugemacht. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg, an dem die Spieler der Zweiten einen wesentlichen Anteil hatten.

Am Samstag um 19 Uhr empfängt die Dritte die DJK Germania Oppum III in der Hölle West.

Für den TSV spielten und trafen:
Cedric Brüster & Jörg Facklam (Tor) – Niclas Schomm (9), Esko Bahn (7), Felix Tillmanns (6), Thomas Endberg (4), Fabian Stumpe (3), Stefan Schulz (2), Marco Hoelter (1) und Daniel Bartsch


16.09.2017

TSV Kaldenkirchen III – DJK Adler Königshof V   23:22  (12:11)

3.Herren mit erfolgreichem Saisonauftakt 

Im Duell der beiden Kreisliga-B-Absteiger sicherte sich der TSV die ersten beiden Punkte

Mit wenig optimalen Vorzeichen startete die Dritte in die Saison 2017/18, die mit einem ungewöhnlichen Spielmodus überrascht, bei dem man gegen jede Mannschaft gleich drei mal antreten muss. In der Vorbereitung wurde der ohnehin übersichtliche Kader weiter ausgedünnt; durch Personalrochaden wurde Kreisläufer Karsten Hille in die zweite Mannschaft hochgezogen und Rückraumspieler Sebastian Stiels wird wegen einer multiplen Knieverletzung wohl die gesamte Saison ausfallen. Hinzu kamen die Ausfälle von Torwart Dirk Besta (verletzt) und Spielmacher Thomas Endberg. Mit Königshof erwischte man immerhin einen wohlbekannten und von der Spielweise her angenehmen Auftaktgegner.

Die erste Hälfte gestaltete sich komplett ausgeglichen, bis auf das 0:2 zu Beginn lagen beide Teams maximal ein Tor auseinander mit dem glücklicheren Ausgang für den TSV, der mit einer Ein-Tore-Führung in die Halbzeit ging.

In der zweiten Hälfte knüpften beide Mannschaften da an, wo sie zur Pause aufgehört hatten und lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe, bis sich in der 40. Spielminute Rückraumspieler Björn Sievers bei einer Offensivaktion unglücklich am Sprunggelenk verletzte und sich damit wahrscheinlich zu den Langzeitverletzten im Lazarett gesellen wird. Dies schien bei den Blau-Weißen aber eine „jetzt erst Recht“-Haltung zu bewirken, die in den folgenden zehn Minuten eine starke mannschaftliche Geschlossenheit zeigten und trotz nur noch eines etatmäßigen Rückraumspielers vom 16:16 zum 21:17 davon zogen. Im Schlussdrittel wurde auf beiden Seiten noch einmal beherzt um jeden Ball gekämpft, am Ende rettete der TSV aber den erspielten Vorsprung über die Zeit und präsentierte sich als die Mannschaft, die den Sieg wohl mehr gewollt hat.

Im ersten Auswärtsspiel wartet am Sonntag die Turnerschaft aus St. Tönis auf den TSV.

Für den TSV spielten und trafen:

Ronny Voigt & Jörg Facklam (Tor) – Esko Bahn (10), Chris Thieme (4), Björn Sievers (3), Daniel Bartsch (2), Marco Hoelter (2), Stefan Schulz (2), Andre Gurrath und Fabian Stumpe

Spielfilm: 3:3; 6:6; 9:9; 12:11 / 15:13; 16:16; 21:17; 23:22

Unsere Partner
Termine
Dauerkarten
Eintrittpreise
2017-08-05_235812

Copyright © 2011. Alle Rechte vorbehalten.